Cafe Erde

Willkommen im Cafe Erde. Eine Welt voller pfanzlicher Genüsse erwartet uns. Speisen, Getränke, Mitarbeiter, sogar die Putzmittel sind vegan und weggeschmissen wird so gut wie gar nichts, denn Nachhaltigkeit ist ein Thema, das Besitzer und Koch Tom sehr am Herzen liegt. Die Erde ist rund und auch das Konzept des Lokals schließt sich damit sehr schön.

Cafe Erde Graz

Im Sommer 2012 wurde das Cafe Erde, mitten in Graz, eröffnet und war von Anfang an gut besucht. Das Lokal ist heimelig klein und schnell sympathisch. Es gibt eine überschaubare Anzahl an Sitzmöglichkeiten, die mittags schnell vergeben sind. Da wird dann 1 Menü, bestehend aus Suppe und Hauptspeise oder einzeln, serviert. Es werden ausschließlich saisonale Zutaten und, sofern möglich, regionale und Bio-Lebensmittel verwendet. Ab 18 Uhr gibt es dann eine Auswahl an kleineren Speisen.

Bei meinem ersten Besuch aß ich ein Soja-Erdäpfel-Gulasch mit Semmelknödeln & Salat, das sehr gut gewürzt war und mir ausgezeichnet geschmeckt hat. Bei meinem zweiten Besuch gab es Spinat-Rollgerste-Laibchen mit „Joghurt“-Dipp und gedünstetem Gemüse & Salat. Ich bin kein großer Fan von Spinat, aber bei diesem Laibchen war einfach alles stimmig. Abgerundet wurde das Mahl von einem Chai „Latte“ mit wahlweise Soja-, Reis- oder Hafermilch. Eine vegane Erde ganz nach meinem Geschmack. Das Preisniveau hält sich angenehmerweise im unteren Bereich (Suppe und Hauptspeise kosten zusammen knappe 8 Euro) und die Teller sind ausreichend befüllt.

Auch am Sonntag werden alle hungrige Mägen mit dem Lazy Sunday Breakfast befüllt. Von 9.30 – 14.30 Uhr gibt es 5 Gerichte zur Auswahl: Gemüseteller (mit Aufstrichen), Baked Beans + Tempeh Bacon, Steir. Kernöltofuspeis, Pancakes (Amaranth), Chia-Müsli.

Ich habe mich beim Frühstücksangebot bereits durch den Gemüseteller € 5,80 und die Tofuspeis € 6,60 gekostet. Der Gemüseteller war für mich schon eine ausreichende Portion mit 3 Aufstrichen, Gemüse, unglaublich leckeren Mandel-Feta und Dinkelbrötchen. Die steirische Tofuspeis mit Kernöl war schön saftig und ist ebenso für den großen Hunger bestens geeignet. Ein weiteres empfehlenswertes Frühtstücksangebot in Graz.

FAZIT

100% veganes Lokal mitten in Graz. Bekömmliches Essen in netter Umgebung zu leistbaren Konditionen. Die Erde wie sie sein sollte, wenn wir nur alle wollten.

Frühstücks Galerie

Zusätzliche Informationen zu Cafe Erde
Adresse: Andreas-Hofer-Platz 3, 8010 Graz - Google Maps
Website: cafeerde.com
Essen in Form von: 1 Mittagsmenü, ab 18 Uhr einzelne Speisen, Sonntag
gibt es Lazy Sunday Breakfast
Letzte Aktualisierung: 01.09.2014

100%vegan glutenfrei lactosefrei Samstag Sonntag Catering Gastgarten

 *Update 17.07.2014 … Bilder hinzugefügt
*Update 01.09.2014 … Frühstücksinformation hinzugefügt

Diese Beiträge könnten auch von Interesse sein

3 Gedanken zu „Cafe Erde

  1. ich freue mich persöhnlich immer wenn ich ins Restaurant erde gehe, denn es ist ein so mega freundliches Ambiente junge motivierte Kellnerinen die selbst vegan leben,es liegt einfach super klasse mitten in der SAtadt und transportierte den veganismus mitten nach graz

  2. Ich bin sehr glücklich, dass es das Cafe Erde in Graz gibt. Das Lokal ist gemütlich, liegt sehr zentral, das Publikum ist gemischt und was mich besonders freut, dass auch meine Generation (+ 50) mittlerweile scheint umzudenken und dort vermehrt anzutreffen ist. Wenn ich in Graz bin nutze ich immer die Gelegenheit hier zu essen. Bisher war das Essen immer ausgezeichnet und die Portionen für mich als große Esserin mehr als ausreichend. Die Preise sind für die Qualität und für die Größe überaus günstig. Ich habe sogar schon einiges nachgekocht. Ganz besonders gut und auf die Idee wäre ich selbst nie gekommen, war die klare und wunderbar gewürzte Bohnschottensuppe. Die steht nun öfter auf meinem Speiseplan. Ich würde mich sehr freuen, wenn das Lokal weiterhin so gut besucht ist und es sich auf Dauer in der Landeshauptstadt halten kann. Das gesamte Konzept des Cafe Erde gefällt mir sehr gut und ich wünsche dem Betreiber und seinem Team weiterhin alles Gute.

  3. Ich hatte zum Geburtstagsessen für meine Tochter geladen (4 Personen) und die Wahl fiel auf „die Erde“. Es war ausgezeichnet. Das Lokal und auch unsere Teller waren gut gefüllt. Der Hit: Da zuviel vom Mittagsmenü gekocht wurde wurden wir gefragt, ob wir nicht etwas davon nach Hause mitnehmen könnten, ansonsten müsse es (leider) weggeworfen werden. Das fand ich so nett. Überhaupt die ganze Atmosphäre dort gefiel mir sehr gut. Ich selber und meine Frau sind 50+ und kommen gerne wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.