Maria

30-Tage-Challenge – Erfahrungsbericht
aus dem Buch Vegan for fit von Attila Hildmann

Was waren deine Ziele?
Weniger bis keine Verdauungsprobleme (verursacht durch meinen Reflux), Gewichtsabnahme (am Beginn der Challenge: 68 kilo bei 1,60m), Körper entschlacken und entgiften

Wie hast du dich vorher ernährt?
Vegetarisch, allerdings sehr viel Kohlenhydrate (Nudeln, Reis) und zuviel Zucker

Hast du die Challenge durchgehalten?
Jo sicher! 🙂 Zucker war in 2 Produkten enthalten, die ich während der Challenge gegessen habe.

Was hat sich verändert?
Mein Wohlgefühl hat sich verbessert! Ich habe eine schönere Haut bekommen, 4 kilo abgenommen und ohne Zucker eine zufriedene Verdauung! Außerdem kein Sodbrennen!!
Einzig bei den Sojaprodukten, Tofu etc. muss ich aufpassen. Davon bekomme ich eine zu schnelle Verdauung!! 😉 Ich habs dann mit Getreide ausgeglichen: Hirse, Polenta, Vollkornreis….

Hast du Sport gemacht?
Ja, Gymnastik 3-4x die Woche und Spaziergänge.
Hätte ich mehr Sport machen können, hätte sich gewichtstechnisch wahrscheinlich noch einiges getan.

Was hat es dir persönlich gebracht?
Ich bin zufrieden, weil ich kein Tier esse, was mir wichtig ist, und ich mich körperlich gut fühle, mein Gewicht reduzieren bzw halten kann.
Die Haut wird schöner und man fühlt sich insgesamt einfach fitter und lebendiger. Auch die Laune hebt sich merklich! 🙂

Machst du irgendwann weiter?
Ich mache die Challenge jetzt gleich nochmal mit einer Freundin gemeinsam, für 3 Wochen. Ich nöchte das sicher immer wieder in mein Leben integrieren.

Tipps? Sonstiges?
Ich habe den Zucker komplett weggelassen – im Sommer kann man es herrlich mit süssem Obst ersetzen.
Wenn es mal “hart” wird, daran denken dass man morgen bald wieder essen kann was man möchte… Man will es dann eh nicht mehr, wenn man sich mal umgestellt hat.
Immer vorkochen!! Wenn man einmal nix dabei hat bei der Arbeit, kommt der Hunger und dann ist es schwierig etwas zum Essen zu bekommen.
Ich hab mich immer für  “Notfälle” mit Unmengen Obst eingedeckt. Und Nüssen für den Heisshunger! 🙂

Alles Gute allen die es probieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *