Vegan for Youth

Vegan for Youth ist das neue (Koch)Buch von Attila Hildmann, diesmal mit einer 60-Tage-Triät im Gepäck. Nach dem grossen Erfolg des Vorgängers „Vegan for fit“ waren die Erwartungen an dieses aktuelle Buch nicht gerade gering. Gleichgeblieben ist die grundlegende Struktur des Buches. Einleitende Texte, Hintergrundinfos zu diversen Nahrungsmittel(gruppen), die Erklärung der Challenge, danach die Rezepte und zum Abschluss noch ein paar Gedanken mit auf den Weg.

Der Untertitel „schlanker, gesünder, messbar jünger“ wird auf den ersten 70 Seiten eingehend thematisiert. Attila Hildmann berichtet von seinen Reisen nach Japan und Italien, an Orte an denen die Menschen überdurchschnittlich alt werden. Ich muss sagen, die daraus gewonnenen Erkenntnisse in punkto Ernährungsweise sind nicht gerade weltbewegend, aber es ist trotzdem interessant das Ganze nachzulesen. Vor allem ist mir wieder einmal klar geworden, dass die Ernährung natürlich sehr wichtig ist und vieles positiv beeinflussen kann, aber das die Einstellung zum Leben wahrscheinlich das Wichtigste überhaupt ist (siehe Abschnitt mit den Mönchen oder den ital. Omas).

Im nächsten Teil kommt der Stand der Wissenschaft zum Thema altern und diese Informationen fand ich sehr spannend. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass es viele Menschen gibt, die das aufgrund der Vielzahl der wissenschaftlichen Begriffe eher langweilig finden. Macht weiter nichts, denn nach dem Drüberblättern kommt auch schon die Erklärung zur Challenge.

Die 60-Tage-Triät

Anstatt der 30-Tage-Challenge aus dem Vorgänger-Buch sind es diesmal gleich 60 Tage geworden. Die Challenge besteht darin sich komplett vegan zu ernähren (dh keine tierischen Produkte), möglichst alles selbst zu kochen und zusätzlich auch Weizenmehl, Industriezucker, Alkohol, Koffein… wegzulassen. Die Challenge verspricht „Abnehmen, Gesundheit und Verjüngung“ und wer möchte kann sich im Beiheft von den Erfolgen der Probe-Challenger inspirieren lassen. Sportliche Betätigung ist hierbei auch gewünscht. Eine genauere Erklärung zur Challenge plus aktuelle Erfahrungsberichte gibt es auf der Seite 60-Tage-Triät.

Es folgt im Buch der Abschnitt mit den Rezepten, die wieder einmal wunderschön bebildert sind. Wenn das Auge tatsächlich mit-ißt, dann bin ich jetzt schon satt! Es gibt Gerichte für den Morgen, Mittag und Abend, Salate, Shakes und Juices, Pralinen, Eis-Varianten und und und.

Definitv neu ist, dass Attila Hildmann sich augenscheinlich zum ersten Mal an die asiatischen Traditionen der Meditation und zB Qi Gong herantastet. Seine Skepsis ist auf jeden Fall rauszulesen und ich denke, dass es da vielen Lesern der modernen westlichen Welt nicht anders gehen wird. Ich kann den Widerstand jedoch nicht nachvollziehen und weiß aus eigener Erfahrung dass Meditation eine wertvolle Bereicherung des Lebens ist.

Ich habe die 60-Tage-Challenge Anfang 01/2014 gestartet und werde meine Erfahrungen damit sammeln und auf meinen Blog veröffentlichen.

Vegan for youth kostet 30 Euro und hat ca. 280 Seiten.

(Derzeitiges) FAZIT

Wunderschön aufbereitetes Buch mit interessanten Texten und vielen Rezepten.

2 Gedanken zu “Vegan for Youth

  1. Hallo Vegan- in Graz,
    schöner Bericht, den ihr hier verfasst habt. Freut mich sehr. Ich bin einer der 60 Tage Challenger von VEGAN FOR YOUTH aus Krems/Donau. Ich habe mit 8 anderen Teilnehmerinnen noch die 180 Tage Challenge durchgezogen und den Telomertest mit Attila gemacht. Hochinteressante Tests, die Bestandteil der Challenge waren.
    Bin demnächst wieder mal in Graz, habt ihr einen Vegan-Tipp für mich?

    Liebe Grüße
    Johann

    • Lieber Johann, deine Challenge sowie die Tests waren sicherlich eine spannende Angelegenheit. Beneidenswert 🙂
      Unter „Vegane Lokale“ findest du was ich bisher so recherchiert habe und es sollte sich alles finden lassen was „Rang und Namen“ hat.
      http://vegan-in-graz.at/tipps/vegane-lokale

      Schöne Grüsse
      Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *