Sprossen ziehen

Gekeimte Sprossen: Sie leben

Die moderne Ernährung ist leider arm an lebenden Nahrungsmitteln, aber durch den hier vorgestellten Keimprozess werden Sprossenkeimlinge zu einer wertvollen Vitalstoffquelle für den Hausgebrauch.

Sprossen selber ziehen

Beim Keimen von Samen werden, durch die vom Keimling freigesetzten Enzyme, die gespeicherten Reservestoffe (zB Stärke, Eiweiß) mobilisiert und gleichzeitig schädliche Inhaltsstoffe abgebaut. Die Produktion von Nährstoffen, Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und anderen Vitalstoffen wird beim Keimen angekurbelt – das Samenkorn beginnt zu wachsen und zu leben.

Die selbstgezogenen Sprossen können am Brot genossen werden, in Salaten, in Suppen, oder auch in einem Gericht mitgekocht werden. Sie schmecken sehr frisch und sind ideal für ein leichtes Sommergericht.

Sprossen ziehen – Eine Anleitung mit Bildern

Sprossen ziehen Keimglas

Keimglas zum Ziehen von Sprossen

Sprossen zum Keimen zu bringen, ist eine einfache Sache, die nur ein wenig Geduld und Aufmerksamkeit erfordert. Ich habe mir ein Keimglas-Set gekauft (gibts im Reformhaus oder Bio Supermarkt) bei dem auch gleich mehrere Keimsaaten mit dabei waren. Mit dem Set gibt es eine ausführliche Erklärung zur Benutzung und zu den einzelnen Sprossenarten, denn nicht alle Sprossen brauchen die gleiche Betreuung.

Es gibt ein paar Regeln für das Sprossen ziehen :

  • Umgebungstemperatur sollte zwischen 18 und 22 Grad liegen.
  • Regelmäßiges Spülen.
  • Geeignetes Gefäß bei dem das Restwasser nach dem Spülen abfließen kann.
  • Keimlinge sollten nicht zu dicht liegen und Platz zum Atmen haben.
  • Sprossen vor dem Essen kurz waschen (wie bei Salat).
  • Sprossen keinerlei Kontakt mit hygienischen Problemzonen aussetzen (wie zB Spülbecken, Hände..).

Mit dem Keimglas-Set plus beiliegender Erklärung, gibt es jedoch nicht mehr viel das schiefgehen kann. Die zwei größten Hürden sind dann nur noch: häufig genug spülen und der richtigen Standort – im Sommer einen Platz zu finden an dem die Sonne nicht hinkommt und es auch nicht zu warm ist, gestaltet sich durchaus schwierig.

Wir initialisieren den Keimvorgang

Sprossen ueber Nacht einweichen

Einweichen der Sprossen

Vor jedem Keimprozess muss das Keimglas plus Deckel gründlich gereinigt werden (beides kann in den Geschirrspüler). Dann wird je nach Sorte die angegebene Esslöffelmenge zB in ein Sieb gegeben und mit kaltem Wasser abgespült. Die Samen kommen dann in das Glas und werden mit kaltem Wasser bedeckt. Die Einweichzeit ist pro Sorte verschieden. In meinem Falle waren es 12 Stunden, also hab ich sie gleich über Nacht eingeweicht.

 

Sprossen nach 12 Stunden einweichen

Sprossen über Nacht eingeweicht

 

Nach 12 Stunden sind die Samen deutlich aufgegangen. Jetzt wird das Glas einfach auf den Kopf gestellt (der Deckel ist natürlich drauf) und das Wasser über dem Spülbecken ausgelassen.

 

 

Sprossen spülen

Dann werden die Sprossen das erste Mal gespült: Deckel runter, frisches kaltes Wasser rein, Deckel drauf und wieder über dem Spülbecken aus dem Deckel rinnen lassen. Dann kann man sich gleich so eine Kreisbewegung beim Wasser ausleeren angewöhnen. Damit können dann in späterer Folge auch die Sprossen an der Glaswand gut erwischt werden.

Sprossen nach dem Spülen

Sprossen nach dem Spülen

Nach dem Spülen wird das Glas mit der Halterung schräg gestellt, damit das Restwasser abfliessen kann. Ich stelle es auf einen Dessertteller, damit das Wasser dort aufgefangen wird. Da ich es davor schon gut abtropfen lasse, kommt da nicht mehr allzu viel nach.

Die Spülung (kaltes Wasser rein und in Kreisbewegungen wieder raus) muss 2-3 mal täglich durchgeführt werden. Je nach Sprossenart variiert die Keimdauer, aber auch diese Information findet man in der Anleitung.

Nach ca. 4 Tagen sind die Sprossen fertig und bereits auf meinem Brot verteilt: So schmeckt der Sommer!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wer aufmerksam zuschaut kann auf einem Bild einen leichten Flaum erkennen. Ist das Schimmel auf den Sprossen? Nein.

Warum ist da immer Schimmel auf meinen Sprossen?

Wer die Regeln von oben befolgt, kann eigentlich nicht viel falsch machen. Es kann vorkommen, dass die Samen von Anfang an eine mindere Qualität haben und deshalb zu schimmeln beginnen. Ich habe diesbezüglich aber noch keine Probleme gehabt.

Die Schwierigkeit mit der ich am Anfang zu kämpfen hatte war, dass ca. am dritten Tag weißer Flaum auf manchen Sprossen zu sehen war. Ich dachte zuerst an Schimmel aber wie desöfteren, empfiehlt es sich durchaus die Anleitung vorher genau zu lesen. Manche Sprossen können Faserwurzeln bilden (zb. der Rettich) und das sieht dann aus wie Schimmel.

Faserwurzeln auf Sprossen - kein Schimmel

Das sind Faserwurzeln des Rettich und kein Schimmel!

(Auf das Bild klicken zur Vergrößerung)

 

Echter Schimmel riecht modrig und ist sichtbar durch kleine Punkte (schwarz, grün, bläulich). Falls doch mal was schief geht, dann das Keim-Set einfach gründlich mit heißem Wasser reinigen und nochmal starten.

Es gibt etliche Keimgeräte zu kaufen und auch genügend Anleitungen im Netz um selber passende Utensilien zu basten. Für den Start empfiehlt sich vielleicht so ein Set, um ein wenig Erfahrung zu sammeln.

Viel Spaß und Erfolg beim Keimen!

Quellen und weiterführende Links:

8 Gedanken zu “Sprossen ziehen

  1. ich habe auch so ein sprossenglass und komme mit der kresse nicht ganz klar. alles andere geht wunderbar, nur jetzt wollte ich mal kresse machen und das ist so ein bisschen glitschig und brauch wenig wasser, wie muss ich da vorgehen damit das gelingt, oder kann man das nicht im keimglas machen. wäre nett wenn ich eine antwort bekäme. vielen dank schon mal. mit freundlichen grüssen
    Anni Reeg

    • Hallo Anni, gleich vorweg: Ich habe noch nie Kresse angebaut. Jedoch ist es grundsätzlich so, dass Grünkräuter in großen Gefäßen einfacher zu ziehen sind. Gerade bei Kresse ist es anscheinend nicht möglich im Keimglas anzubauen, da die Kresse sehr schleimt (wie du ja selbst leidvoll festgestellt hast). Ich habe dir eine Anleitung mit Bildern rausgesucht wie Kresse gezogen wird. Dafür ist nur ein geeignetes flaches Gefäß notwendig.
      http://sprossen-selbstgemacht.de/anbau-methoden/gruenkraut-schale.htm
      Es gibt aber auch spezielle Kressesiebe zu kaufen mit denen viele Grünkräuter gezogen werden können.
      Viel Erfolg und danke für die Idee, denn Kresse werde ich damit auch gleich mal probieren.

    • Schaut interessant aus. Allerdings ziehe ich sie auch nicht in so grossem Stile. Dh mir reicht das kleine Ziehglas.
      Ist aber sicher eine wertvolle Information für Nachahmer.

  2. Mich würde interessieren, ob man die Faserwurzeln eigenltich mitessen kann bzw. sollte? Ich tue das bisher immer (z. B. bei Kresse, Radieschensprossen etc.), weiß aber nicht, ob es eigentlich gesund ist oder ob man nur die Kresse abschneiden und die Wurzeln entsorgen sollte.
    Über einen Ratschlag würde ich mich freuen =).
    Lg,
    Christine

    • Liebe Christine, ich habe einen Sprossenexperten gefragt, da ich selbst diese Frage nicht beantworten kann.
      Er meinte, dass das Ziehen von Kresse (mit Untergrund) etwas anderes als Sprossen ziehen ist. Dh da kann nicht mit Sicherheit gesagt werden, ob Fäule im Untergrund vorhanden ist. Für mich heisst das, im Zweifelsfall abschneiden.
      Bei Sprossen (im Glas zB) schaut die Sache natürlich anders aus. Da wird durch regelmäßiges Spülen, Fäulnis verhindert und deshalb kann dann auch alles gegessen werden.

      Liebe Grüsse, Martina

    • Hallo Sabina!

      Sprossen sowie rohe Lebensmittel im Allgemeinen sind sehr gesund. Allerdings erfordern diese eine korrektere Hygienepraxis als verkochte Lebensmittel.
      Was ich nachgelesen habe, gab es vor kurzem in Amerika einen Fall mit 25 Menschen, die Anzeichen einer Vergiftung hatten. Das Youtube Video hat einen irreführenden Titel. Es scheint eher darum zu gehen, zu zeigen wie selten diese Fälle sind und dass in Supermärkten andere Lebensmittel noch eher kontaminiert sind. Wenn die Zahlen stimmen, dann sind 100 Fälle in ganz Amerika pro Jahr wirklich nur Einzelfälle. Da werden weltweit wahrscheinlich mehr Menschen von einer Kokosnuss getroffen. 😉
      Natürlich sollte bei Lebensmittel immer Wert darauf gelegt werden, dass sie BIO sind und von einer Quelle des Vertrauens stammen. Unverkochte und nährstoffreiche Lebensmittel sind essentiell für eine gesunde Ernährung. Sprossen sind da nur ein Beispiel dafür. Rohkost, grüne Smoothies… Jeder wie er mag.
      Liebe Grüsse
      Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *