Cashew-Milch selber machen

Mit Cashew-Kernen gibt es eine ganz einfache Methode um sich einen pflanzlichen Milch-Ersatz selber herzustellen. Interessant für diejenigen, die Soja nicht vertragen oder Cashew-Kerne lieben. Die Kerne esse ich zwar nicht so gerne, den daraus gewonnenen Drink finde ich jedoch sehr erfrischend.

selbstgemachte cashew milch

Für den selbstgemachten Milch-Ersatz braucht es:

1 Teil Cashew-Kerne (geschält)
3 Teile Wasser

Pürierstab/Mixer

ARbeitszeit: 5 Minuten | Einweichzeit: 8 stunden

 

Die Cashew-Kerne über Nacht in kaltes Wasser einweichen.

Dann die Kerne abseihen, abspülen, in den Mixer geben und die 3fache Menge Wasser dazu. Gut mixen und eventuell mit etwas Agavendicksaft süssen, falls gewünscht. Ist aber nicht notwendig.

Je nach Stärke des Mixers bleibt mehr oder weniger von den Kernen zurück. Bei mir ist das ein cremiger Rückstand, der mit Hilfe eines feinen Siebes oder eines Geschirrtuchs entfernt werden kann. Ansonsten setzt sich dieser einfach am Boden ab und stört nicht weiter.

Der Milch-Ersatz kann pur getrunken, im (Getreide)-Kaffee verwendet, als Kakao oder im Müsli verarbeitet werden.

Zusätzliche Informationen zu Cashew-Milch selber machen
Tipp: Der Wassergehalt kann natürlich auch erhöht werden. Ich
mag es lieber cremig, deshalb ist die Wassermenge nur verdreifacht.
Vorsicht im Sommer beim Einweichen: Es bildet sich sehr leicht 
Schimmel auf der Wasseroberfläche. Daher am Besten an heissen Tagen 
in den Kühlschrank stellen.
Wer das Thema noch vertiefen möchte, greift zum Buch von Anne Brunner.

 

Diese Beiträge könnten auch von Interesse sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.